Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Zum Start der Rückrunde traf der TVN zu Hause auf die HG Saarlouis 2. Die Spiele haben in der jüngsten Vergangenheit schon zu etwas wie ienem Derby entwickelt. Die Spiele sind stets hart umkämpft und werden erst zum Ende hin entschieden. So sollte es auch in dieser Partie wieder der Fall sein. Der TVN musste in der Partie auf seinen Toptorschützen Maxi Bölke verzichten. Dafür standen Coach Christian Schöller wieder einige langzeitverletzte Spieler zur Verfügung. Auf Seiten der Gäste standen mit Lars Walz und Julian Kreis 2 Spieler aus dem Kader der 1. Mannschaft auf dem Spielberichtsbogen. Die Partie begann so wie es zu erwarten war. In der 10 Spielminute war Nils Lauer der für den TVN die 5:3 Führung erzielen konnte. Doch bis zur 13. Minute konnten die Gäste auf 6:6 ausgleichen und bis zur 16. Minute mit 6:8 in Führung gehen. Innerhalb von 2 Minuten schaffte der TVN dann wieder den Ausgleich zum 8:8. Die Partie verlief weiter völlig ausgeglichen. Zwischen der 25. und der 30. Minute nutzte der TVN einige Fehler der Gäste und ging bis zur Halbzeit seinerseits mit 16:13 in Führung. Die Weichen für einen Heimsieg schienen also gestellt zu sein.
Zu Beginn der 2. Halbzeit hatte der TVN offensichtlich die Partie im Griff. In der 41. Minute konnte der TVN durch einen Treffer von Phillip Leffer die Führung auf 22:18 ausbauen. Zu diesem Zeitpunkt viel den Gästen nicht allzuviel ein, und alles schien in die richtige Richtung zu laufen. Doch jetzt folgte auf Seiten des TVN eine kleine Schwächephase. Das Team leistete sich einige überhastete Torabschlüsse und ein Paar technische Fehler zuviel. Die Gäste nutzten das ihrerseits aus und verkürzten den Vorsprung des TVN Tor um Tor. In der 53. Spielminute schafften die Gäste dann sogar den Ausgleich zum 26:26, und gingen kurz darauf mit 26:27 in Führung. Man könnte jetzt förmlich die Nervosität der Heimmannschaft bis auf die Ränge spüren. In der 57. Spielminute schaffte Nils Lauer dann wieder den Ausgleich zum 27:27. Im Gegenzug ging die HGS 2 umghend wieder mit 27:28 in Führung. Der so sicher geglaubte Sieg war jetzt in grosser Gefahr. Doch wie so oft zeigte das Team des TVN grosse Moral und drehte das Spiel im Endspurt. Mit einem Doppelschlag in der 58. und 59. Minute durch den Youngster Nils Lauer brachte er den TVN mit 29:28 wieder in Führung. Die Gäste kamen zwar noch einmal in Ballbesitz, schafften aber keinen Torabschluss mehr. Somit blieb der hart umkämpfte Sieg in Niederwürzbach. Entsprechend git war die Stimmung in der Halle nach dem Schlusspfiff.
 
TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Kevin König 2, Johannes Leffer 5, Phillip Leffer 2, Maurice Brill 1, Aaron Braun 1, Nils Lauer 9, Pascal Paul 1, Thorsten Bas 7, Yannick Pressman 1, Tobias Seiler, ALexander Deckarm.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Vor der Partie des TVN gegen den TuS Brotdorf hat sich die Personalnot auf Seiten des TVN weiter verschlechtert. Zudem war in den letzten beiden Wochen kein kontinuierliches Training möglich, da die Würzbachhalle wegen notwendiger Reparaturarbeiten bzw. einer Veranstaltung mehrere Tage geschlossen war. Vor der Partie mussten dann noch Thorsten Bas und Johannes Leffer kurzfistig absagen. Kevin König und Yannick Pressmann gingen angeschlagen in das Spiel. Trotz all dieser schwierigen Parameter sollten die Zuschauer in der Würzbachhalle eine unerwartet einseitge Partie erleben. Zunächst zeigten beide Teams grosse Defizite im Abwehrbereich. Demnetsprechend entwickelte sich eine sehr torreiche Partie. In der 11. Spielminute konnte Nils Lauer bereits die 8:5 Führung des TVN erzielen. Auf beiden Seiten dauerten die Angriffe bis zum Abschluss immer nur wenige Sekunden, was zur Folge hatte dass es ständig hin und her ging. Langweilig wurde es den Zuschauern so jedenfalls nicht. Über 9:7 in der 13. Minute durch den gut aufgelegten Maxi Bölke bis auf 14:10 ebenfalls durch Maxi Bölke hatte der TVN das Spiel ohne zu glänzen sicher im Griff. In der 28. Spielmiute konnte Yannick Pressmann dann die 18:14 Führung für den TVN erzielen. Die Gäste schafften es ihrerseits nicht, wenn das Team des TVN einmal Schwächen zeigte, deise für sich zu nutzen. Den Gästen unterliefen immer wieder im Angriff leihte technische Fehler, so dass der TVN immer einen sicheren Vorsprung behaupten konnte. Beim Seitenwechsel führte der TVN dann auchverdient mit 19:16.
Auch in die 2. Halbzeit schaffte der TVN den beseren Start. Bis zur 36. Minute konnte der TVN seinen Vorsprung auf 22:17 ausbauen. In dieser Phase leistete sich der TVN dann ein Paar überhastete Torabschlüsse, was dann von den Gästen wiederum durch 3 Gegenstoßtreffer genutzt werden konnte. So stand es anch 40 Minuten nur noch 22:20 für das Heimteam. Doch das junge stark geschwächte Team des TVN zeigte jetzt Moral und bauten durch 2 Treffer von Youngster Phillip Leffer den Vorsrpung wieder auf 24:20. Danach war die Moral der Gäste offensichtlich endgültig gebrochen, auch weil Stefan Dressler im Tor des TVN immer wieder freie Würfe der Gäste vereiteln konnte. Der TVN spielte mit seinen derzeitigen limitierten Möglichkeiten die Partie souverän herunter. Über 27:22 auf 30:25 hielt der TVN den Vorsprung konstant und niemand in der Halle hatte den Eindruck dass der Sieg noch einmal in Gefahr geraten könnte. Am Ende konnte der TVN diese wichtige Partie mit 33:28 für sich entscheiden. So kann das Team und der Verein jetzt einen entspannten Jahreswechsel angehen und hoffen dass im neuen Jahr ein Paar der verletzten Spieler wieder angreifen können.  
 
TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Markus Eschenbaum, Kevin König, Aaron Braun, Phillip Leffer 3, Nils Lauer 8, Sebastian Spang, Rouven Ternette 1, Maxi Bölke 16/4, Yannick Pressmann 4, Tobias Sieler 1, Alexander Deckarm.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Weihnachtsbraten und die vielen Leckereien die es sonst so an den Feiertagen zu vertilgen gilt liegen nun hinter uns und sind hoffentlich gut verdaut. Das neue Jahr steht in den Startlöchern und eine erster Höhepunkt steht mit der Handball WM in Deutschland und Dänemark kurz bevor. Auch die Handballer des TVN stehen in den Startlöchern um in das neue Sportjahr zu starten. Den Auftakt bestreitet der TVN zu Hause. Bereits am kommenden Freitag trifft unser Team dann um 20.00 Uhr in der Würzbachhalle auf die HG Saarlouis 2. In den letzten Jahren war das immer spannende Duelle. Das Team des TVN hofft dass zahlreiche Fans den Weg in die Halle finden um unser Team lautstark anzufeuern. 

TVN-Hamdball

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Die Vorzeichen auf Seiten des TVN vor der wichtigen Partie gegen den SV 64 waren denkbar ungünstig. Zu den Langzeitverletzten kamen jetzt noch David Leffer und Aaron Braun dazu. Diesesmal stand dann Fabian Germann als Feuerwehrmann bereit um auszuhelfen. Der Gegner aus der Rosenstadt ist ja immer wieder eine Wundertüte, da ja immer wieder auch Spieler der 1. Mannschaft inder Reserve zum Einsatz kommen. Diesesmal war das nicht der Fall, da die erste Mannschaft des SV 64 zeitgleich spielte. Doch von Beginn weg sahen die Fans in der Würzbachhalle einen hellwachen und motivierten TVN. Trotz der ständig notwendigen Personalumstellungen im Team des TVN funktionierte der Angriff erstaunlich gut. Mit hohem Tempo und starkem Durchsetzungswillen in den 1 gegen 1 Situationen war der TVN dem jungen Team der Gäste immer überlegen. Die Abwehr des TVN stand ebenfalls sehr stabil und sorgte für zahlreiche Ballgewinne die der TVN dann zu zahlreichen Gegenstoßtreffern nutzen konnte. So waren es in diesem Spiel vor allem zwei Spieler die dieser Partie ihren Stempel aufdrücken konnte. Nils Lauer nutzte seine hohe Grundschnelligkeit um immer wieder im Tempogegenstoß erfolgreich zu sein, der zweite Spieler war dann Yannick Pressmann. Yannick spielte am Samstag wie ausgewechselt und zeigte im Angriff eine klasse Leistung. Über 5:2 nach 9 Minuten auf 10:3 in der 16. Spielminute war der TVN klar Chef im Ring. Bis zur Halbzeit konnte der TVN seine Führung weiter ausbauen. Zur Halbzeit führte das dezimierte Team des TVN sicher mit 17:9.
Auch in der zweiten Hälfte blieb das Team stets Herr der Lage. Wo es in den letzten Wochen immer wieder hakte, lief diesesmal alles nach Plan. Auch zu Beginn von Hälfte 2 liess das Team des TVN nicht nach, ganz im Gegenteil, das Tempo wurde noch einmal erhöht. 
Nach 2 Minuten der zweiten Spielhälfte führte der TVN erstmals mit 10 Toren beim Stand von 19:9. So konnten dann die Youngster Kevin König und Phillip Leffer auch Akzente setzen und sorgten mit dafür, dass der TVN ungefährdet weiter davonziehen konnte. In der 43. Minute erzielte Nils Lauer erzielte das 26:13, und in der 51. Spielminute gelang Kevin König der Treffer zum 30:18. Am Ende stand ein hochverdienter und auch wichtiger 35:23 Heimsieg für den TVN auf dem Papier, und das Team ist gut gewappnet für das Lokalderby am kommenden Wochenende in St. Ingbert.
 
TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Markus Eschenbaum, Kevin König 3, Fabian Germann 2, Phillip Leffer 5, Nils Lauer 8, Thorsten Bas 3, Maxi Bölke 6/2, Yannick Pressmann 6, TobiasSeiler 2, Alexander Deckarm:

Seite 1 von 14

© 2018 TV Niederwürzbach Abt. Handball. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Anmeldung