Heimsieg im Schlußspurt!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Am Wochenende stand für das Team des TVN ein sogenanntes 4 Punkte Spiel an. In der Würzbachhalle war der Aufsteiger HSG Fraulautern-Überherrn zu Gast. Vor der Partie musste der TVN weitere Hiobsbotschaften verkraften. Kapitän und Abwehrchef Markus Eschenbaum fällt krankheitsbedingt bis auf weiteres aus, und Maurice Brill hatte sich am Montag im Training vertetzt und fällt ebenfalls läger aus. Dankenswerter Weise haben sich Johannes Leffer und Thorsten Bas bereit erklärt auszuhelfen. Zu Beginn der Partie schien dann auch alles für den TVN nach Plan zu laufen. Der TVN ging schnell mit 2:0 und 3:1 in Führung. Doch in der Folge vergab der TVN ein ums andere mal leichtfertig beste Torgelegenheiten. Die Gäste spielten das was man von ihnen erwarten konnte, und auf der anderen Seite liess vor allem die Abwehr des TVN einfach zu viel zu. Im Mittelblock merkte man immer wieder dass der Abwehrchef fehlte. Immer wieder entstanden Lücken weil sich Spieler des TVN unnötig aus dem Abwehrverbund lösten und es so den Gästen relativ einfach machten zum Torabschluss zu kommen. In der 12. Spielminute konnten die Gäste erstmals mit 5:6 in Führung gehen. Auch im Angriff fehlte auf Seiten des TVN einfach das nötige Tempo um sein Spiel wie gewohnt aufzuziehen. Auch die schlechte Chancenverwertung des TVN sorgte dafür, dass die Gäste ihren Vorsprung. Zur Pause führten die Gäste dann doch überraschend deutlich mit 11:15.
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte änderte sich auf Seiten des TVN zunächst wenig. Die Chancenverwertung blieb weiter dramatisch schwach und die Abwehr liess weiterhin den notwendigen Biss vermissen. Der Abstand zu den Gästen blieb konstant bei 3 bis 4 Toren, in der 39. Minute konnte sie den Vorsprung sogar auf 16:21 ausbauen. Dann gab es einem Moment im Spiel der dafür sorgte, dass sich das Blatt wenden sollte. Nils Lauer wurde bei einem Torabschluss hart von der Abwehr der Gäste getroffen, schaffte aber trotzdem den Ball unterzubringen. Plötzlich lief das Spiel des TVN. Bis zur 49. Minute konnte der TVN zum 21:21 augleichen. Jetzt war die Halle voll da, was sich auch auf das Spielfeld übertrug. Johannes Leffer gelng dann in der 50. Minute die laut umjubelte 22:21 Führung. Da die Abwehr das TVN weiter zu passiv blieb, konnten die Gäste das Spiel weiter offen gestalten. So hiess es nach 53 Minuten 24:24. Man sahh aber jetzt dem Team des TVN an, dass jetzt die letzten Kräfte herausgeholt wurden um das Spiel zu gewinnen. In den folgenden 4 Minuten sollte dann die Entscheidung folgen. Dem TVN gelang dann ein 4:0 Lauf zum 28:24 und das Spiel war entschieden. In den letzten 10 Minuten sah man dann auch ansatzweise das gewohnte Spiel des TVN. So stand dann am Ende der Partie ein hart erkämpfter Arbeitssieg für den TVN mit 29:27 auf der Anzeigetafel. 
 
TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Nils Lauer 7, Johannes Leffer 6, Phillip Leffer 1, Thorsten Bas 4, Maxi Bölke 8/4, Yannick Pressmann 3, Tobias Eiler, Aaron Braun, Kevin König, Tobias Seiler. Alexander Deckarm;
© 2018 TV Niederwürzbach Abt. Handball. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Anmeldung