Krimi zum Abschluss der Vorrunde in der Würzbachhalle!

Drucken

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zum Abschluss der Vorrunde in der Saarlandliga Männer war am Samstag der TV Merchweiler zu Gast in der Würzbahhalle. Das Spiel ist nun schon auch so etwas wie ein Klassiker unter den Partien der Saarlandliga. Das Aufeinandertreffen der beiden Taems hat schon eine gewisse Tradition. Auch schon so etwas wie eine Tradition in dieser Saison ist es, dass das Team des TVN die Anfangsphase einer Partie verschläft. So auch wieder im Heimspiel gegen den TV Merchweiler. Nach neun Minuten war aud der Anzeigetafel eine 0:6 Führung für die Gäste zu sehen. Trainer Christian Schöller war dazu gezwungen recht früh eine Auszeit zu nehmen. Das zeigte in der Folge auch deutliche Wirkung. Die ersten beiden Treffer für den TVN erzielte dann der wiedergenesene Ralf Wilhelm. Von nun an wurde das Angriffsspiel für den TVN deutlich effektiver. Da aber die Abwehr nicht ausreichend Zugriff auf die Angreifer der Gäste bekam, dauerte es bis zur 20. Spielminute bis dem TVN erneut durch Ralf Wilhelm der Ausgleich zum 10:10 gelang. Durch zwei Treffer von Nils Lauer konnte der TVN dann mit 12:10 in Führung gehen. Jetzt schien der Knoten beim TVN gelöst zu sein. Auch wenn der Angriff des TVN jetzt besser funktionierte, so liess die Abwehr des TVN zuviele einfache Treffer der Gäste zu. Dem Spielverlauf entsprechend gingen die beiden Teams mit dem Spielstand von 16:16 in dei Kabinen.

Änhlich eng sollte auch die zweite Spielhälfte verlaufen. Über das 18:18 in der 35 Spielminte und dem 20:20 in der 40 Spielminute war der Spielverlauf vollkommen offen. Doch jetzt stellten sich wieder einige Fehler in das Angriffspiel des TVN ein, was die Gäste für sich nutzten und bis zur 45. Minute mit 21:24 in Führung zu gehen. Der TVN lief fortan diesem Rückstand hinterher. Aber durch eine jetzt deutliche Steigerung von Stefan Dressler im Tor des TVN schafften es die Gäste nicht, sich vorentscheidend vom TVN abzusetzen. Das Team des TVN fightete, angefeuert durch die tolle Kulisse in der Halle. So schaffte es der TVN auch sich zurückzukämpfen und in der 56. Spielminute durch David Leffer zum 27:27 auszugleichen. Im Gegenzug konnten die Gäste wiederum mit 27;28 in Führung gehen. Im darauffolgenden Angriff wurde Nils Lauer von einem Abwehrspieler der Gäste zu rabiat mit einem Foul gestoppt, dass dieser mit der roten Karte dafür durch das gut Schiedsrichtergespann bestraft wurde. Den folgenden Siebenmeter Strafwurf verwandelte Yannick Pressmann zum 28:28. Im folgenden Angriff verhidnerte Stefan Dressler im Tor erneut dass die Gäste wieder in Führung gehen konnten. Der TVN hatte noch zwei gute Möglichkeiten den entscheidenden Treffer zu setzen, scheiterte aber einmal an den eigenen Nerven und einmal am Gästetorhüter. So stand am Ende ein letztlich verdientes 28:28 unentschieden auf der Anzeigetafel in der Halle. Ein durchaus versöhnlicher Abschluss der ereignisreichen Vorrunde.

Vor dem verdienten Weihnachtsurlaub steht nun noch der Auftakt der Rückrunde auf dem Spielplan. Der TVN muss am kommenden Samstag beim SV 64 Zweibrücken 2 antreten.

TVN: Björn Feit, Stefan Dressler, Markus Eschenbaum, Kevin König, Phillip Leffer 1, Maurice Brill, Aaron Braun, Max Junius 3, Nils Lauer 9, Yannik Pressmann 3/1, Tobias Seiler, David Leffer 3, Alexander Deckarm;