"Ohne 8" war eine zu grosse Bürde gegen den Tabellenführer!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Die Vorfreude auf das Saarpfalzderby gegen den Tabellenführer TV Homburg waren auf Seiten des TVN gross. Doch im Laufe der Woche trudelten bei Coach Christian Schöller immer mehr Krankmeldungen ein. Neben den Langzeitverletzten Maurice Brill und Phillip Leffer, fehlten Markus Eschenbaum, Yannick Pressmann, Maxi Bölke, Alexander Deckarm und Tobias Seiler. Damit musste fast eine komplette Mannschaft ersetzt werden. Am Ende hiess es Schadensbegrenzug zu betreiben um eine spielfähige Mannschaft den heimischen Fans präsentieren zu können. Das Team des TVN suchte zunächst die Flucht nach vorne. Über 2:0 auf 4:1 kam der TVN auch überraschend gut ins Spiel. Doch mit zunehmender Spielzeit kam der Tabellenführer immer besser ins Spiel. Vor allem die körperlichen Vorteile nutzte der Tabellenführer zu seinen Gunsten aus. Doch bis zum 6:6 in der 12. Minute verlief die Partie sehr ausgeglichen. Doch vor allem im Angriff tat sich der TVN gegen die robuste Abwehr der Gäste zunehmend schwer. Die Gäste konnten dann über 6:8 in der 15. Minute bis auf 9:12 in der 23. Minute ihre Führung aufbauen. Aber das dezimierte Team des TVN gab sich nicht geschlagen und kämpfte sich wieder auf 12:14 heran. Mit etwas mehr Konzentration im Torabschluss wäre auch noch mehr möglich gewesen. In die Halbzeit gingen dann die beiden Teams mit einer 12:15 Führung für den Tabellenführer.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückten die Gäste dann noch einmal aufs Tempo. Der TVN leistete sich in dieser Phase einfach zuviele leichte technische Fehler und ein Paar Fehlwürfe zuviel, und die Gäste zogen vorentscheidend davon. Bis zur 40. Spielminute konnte der TVH den Vorsprung auf 15:23 ausbauen. Doch auch jetzt gab das Team des TVN nicht auf und kämpfte sich wieder bis auf 20:23 heran. Es fehlte aber immer wieder an der Durchschlagskraft im Angriff, und zusätzlich schaffte es die Abwehr durch den komplett ausgefallenen Mittelblock nicht, den Angriff der Gäste entscheidend zu stören. Am Ende schaffte der TVN es noch das Ergebnis optisch etwas versöhnlicher zu gestalten und und die erneut zahlreich erschienen Fans des TVN zufrieden zu stellen. Das stark dezimierte Team des TVN hat trotz aller Handicaps gegen die "teuerste" Mannschaft der Saarlandliga eine ordentliche Leistung abgeliefert. Der TV Homburg ging mit einem knappen 28:30 als Sieger vom Platz und bleibt weiter auf Platz eins in der Saarlandliga.
 
TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Kevin König 2, Johannes Leffer 2, Sebastian Spang, Aaron Braun 1, Max Junius 1, Nils Lauer 9, Ralf Wilhelm, Thorsten Bas 3/2, Julian Ternette 4, Rouven Ternette, David Leffer 6/1; 
© 2018 TV Niederwürzbach Abt. Handball. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Anmeldung