Hygieneplan zur Wiederaufnahme des Gruppentrainings!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Um die Voraussetzungen zu schaffen, um den Trainingsbetrieb in Sporthallen wieder aufnehmen zu können, ist die Vorlage eines Hygienekonzeptes zwingend notwendig.

Der TV 08 Niederwürzbach hat sein Hygienekonzept auf der Basis der Vorlagen der verschiedenen Fachverbände erstellt.

Die einzelnen Abteilungen des TV 08 Niederwürzbach bestimmen eine Person die dafür verantwortlich ist, dass die im Hygieneplan beschriebenen Handlungsanweisungen eingehalten werden.

Jeder Sportler wird vor der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes über das Hygienekonzept informiert. Ausserdem wird das Konzept auf der Website sowie den Social-Media-Kanäle veröffentlicht und in der Halle ausgehängt. Jeder Sportler wird angesprochen ob er das Hygienekonzept gelesen und verstanden hat. Anschliessend wird er oder sie das mit seiner Unterschrift auf einem vorgefertigten Formular bestätigen.  

Jeder Spieler bzw. jede Spielerin erhält seitens des Vereines eine Fragebogen zu Covid-19 den er / sie ausfüllen und anschliessend an den Vereinsverantwortlichen aushändigen muss.

Jeder Sportler wird darauf hingewiesen, dass beim auftreten von Symptomen bei sich oder im direkten Umfeld der Besuch der Trainingseinheiten zu unterbleiben hat, und die Vereinsvertreter zu informieren sind.

Der / Die Übungsleiter°in führt je Trainingsruppe einen Dokumentationsbogen „Kleingruppen-Training“, anhand dessen jeder Teilnehmer mit Name, Datum und Uhrzeit erfasst wird.

Der Verein stellt ausreichend Schutzmasken, Siefenspender, Desinfektionsmittel zur Handdesinfektion und zur Desinfektion der verwendeten Sportgeräte, sowie zur Flächendesinfektion zur Verfügung.

In der Halle dürfen sich nur die Teilnehmer der Trainingsgruppe sowie die Übungsleiter aufhalten. Zuschauer oder Gäste sind nicht erlaubt.

Aushänge wie viele Personen sich in den einzelnen Räumen / Flächen aufhalten dürfen, werden in der Halle gut einsehbar ausgehängt. Ein – und Ausgänge sowie Laufwege in der Halle werden gekennzeichnet

Die Grösse der Trainingsgruppen wird so festgelegt, dass die Vorgaben zur Einhaltung der Mindestabstände (min. 10 m²/Person) jederzeit gewahrt bleiben. Die Gruppen werden so aufgeteilt, das je Einheit nicht mehr als 10 Spieler auf dem Spielfeld (20 m x 40 m) im Einsatz sind, ein Übungsleiter betreut jeweils 5 Teilnehmer. Die Trainingsgruppen werden so aufgeteilt, dass sie nie untereinander in Kontakt kommen. Eine Gruppe führt das Outdoorprogramm, eine Gruppe das Kraftraining und eine Gruppe die Einheit in der Halle durch. Der empfohlene Mindestabstand von 2.00 m ist einzuhalten.

Die Sportler werden einzeln zu den Trainingseinheiten anreisen, und einzeln die Halle betreten. Beim Zugang sowie beim Verlassen der Halle ist ein Mund/Nasenschutz zu tragen. Die Sportler betreten die Halle bereits umgezogen in Sportbekleidung. Jeder Sportler hat seinen eigenen Ball mitzubringen. Die Bälle sind während der Trainingseinheiten in den Pausen immer wieder zu desinfizieren. Dies gilt auch für alle anderen verwendeten Trainingsgeräte. Auch beim Wechsel der Trainingsgruppen sind die Trainingsgeräte zu desinfizieren. Trainingsgeräte die nicht desinfiziert werden können, dürfen nicht eingesetzt werden.

Jeder Teilnehmer der Trainngsgruppe bringt eigene Handtücher und Getränke mit, die nach Möglichkeit namentlich gekennzeichnet werden.

Die Übungsleiter weissen jedem Teilnehmer vor Beginn der Einheit seinen Trainings – und Pausenbereich unter Einhaltung der geltenden Abstangsregelungen zu. Diese sind mittels Hütchen, Stangen oder Kreisen zu kennzeichnen. Die Übungsleiter gewährleisten, dass während der gesamten Einheit der Mindestabstand von 2.00 m eingehalten wird.

Der Handballsport darf vorerst nur über ein Alternativ – oder Individualprogramm betrieben werden, bis eine entsprechende Freigabe erteilt wurde.

Bei Einheiten mit grosser Bewegungsaktivität soll der Abstand vergrössert werden (4.00 m). Sämtliche Körperkontakte haben vor – während und anch dem Training zu unterbleiben.

Im Falle einer Verletzung oder eines Unfalles haben sowohl der/die Ersthelfer/in als auch der/die Verletzte einen Mund/Nasenschutz zu tragen. Im Falle iener Weiderbelebung ist der Mund des Wiederzubelebenden mit einem Tuch zu bedecken und eie Herz-Druck Massage durchzuführen und ggf.auf eine Beatmung zu verzichten.

Vor Beginn der Trainingseinheiten haben die Übungsleiter in Verbindung mit maximal einer weiteren Person für den Trainingsaufbau zu sorgen um Gruppenbildung zu vermeiden.

Die Übungsleiter sind dafür verantwortlich, dass in den Pausen und nach dem Ende der Trainingseinheit bzw. beim Wechsel der Gruppen auch Türgriffe, Geländer sowie die zur Verfügung gestellten Trainingsgeräte etc. desinfiziert werden.

In den Trainingspausen weren den Sportlern gekennzeichnete Bereiche zugewiesen um die Mindetsbastände einzuhalten. Die Bereiche sind mit Hilsmitteln zu kennzeichnen.

In den Pausen sind die Vorgaben aus dem Hygienekonzept (regelmäßiges Hände waschen und desinfizieren) ebenfalls stets zu beachten. Toilettengänge sind zu vermeiden. Für dringende Fälle wird durch den Träger der Halle eine Toilette zugewiesen. Die Toilette ist nach jeder Nutzung und nach jeder Trainingseinheit zu desinfizieren. Umkleiden und Duschen bleiben geschlossen,

Die Teilnehmer der Trainingsgruppen haben nach Ende der Einheit zügig die Halle einzeln zu verlassen.

TV 08 Niederwürzbach - Handball

© 2018 TV Niederwürzbach Abt. Handball. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Anmeldung