Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Der TVN musste am Sonntagabend beim Tabellenzweiten der Saarlandliga, dem HSV Merzig-Hilbringen antreten. Da der als Tabellendritter nach Merzig anreiste, konnte man hier durchaus von einem Spitzenspiel sprechen. Zumindest in der ersten Hälfte war der Spielverlauf so, wie es die Tabllensituation erwarten liess. Der TVN ging in Minute 5 erstmals durch einen Treffer von Johannes Leffer mit 1:2 in Führung. So verlief die Partie erstmal weiter. Merzig konnte ausgleichen und der TVN ging wieder mit einem Treffer in Führung. Zwischen der 12. und 16. Spielminute schafften es dann die Gastgeber dem TVN die Füphrung zu entriesen und selbst mit 7:5 in Führung zu gehen.Bis zur 24. Minute konnten die Gastgeber diese Führung verteidigen. Doch kurz vor der Halbzeit kämpfte sich der TVN noch einmal heran und schaffte in der 26. Minute durch Johannes Leffer den 10:10 Ausgleich. Die Gastgeber scheiterten mit einem Siebenmeter Strafwurf am Torhüter des TVN und mit einem Doppelschlag in der 29. und 30. Minute durch Johannes Leffer ging der TVN mit 12:10 in Führung. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. 
Die zweite Hälfte verlief dann für den TVN nicht ganz so optimal. Die HSV Merzig-Hilbringen kam sehr entschlossen aus der Halbzeitpause. Dort muss es wohl laut gewesen sein in der Halbzeitpause. In der 39. Miute stand es beireits 17:13 für die Gastgeber. Der TVN wurde praktisch überrollt. Bis zur 46. Spielminute schaffte es der TVN noch einmal auf 20:17 zu verkürzen, aber mehr war an deiem Abend nicht mehr drin. Die Gastgeber bauten den Vorsprung dann wieder über 24:19 auf 27:19 in der 57. Minute spielentscheidend aus. Am Ende setzte sich die HSV Merzig-Hilbringen nicht unverdient mit 28:21 gegen den TVN durch. Auch wenn die Partie üebr wiete Strecken enger war als das Ergebnis aussagt. Am kommenden Samstag steht das nächste Spitzenspiel für den TVN auf dem Spielplan. Am Samstag um 18.00 Uhr ist dann der Tabellenführer HWE Homburg in der Würzbachhalle zu Gast. Im Hinspiel in Homburg hatte  der TVN eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Für Samstag ist hier also eine Revanche angesagt. Vor einer hoffentlich prächtigen Kulisse in der Würzbachhalle will das Team des TVN seine makelose Heimbilanz der letzten Jahre fortsetzen.
 

TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Markus Eschenbaum 1, Johannes Leffer 6, Max Junius 1, Niuls Lauer 1, Julian Ternette 1, Thorsten Bas 3, Maxi Bölke 4/1, Fabian Germann 1, Tobias Seiler, Davis Leffer 3;

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Zum Auftakt der Rückrunde war am Samstag in der Würzbachhalle zu Gast. Der hatte den Rundenauftakt in Schmelz etwas überraschend verloren, hatte also in dieser Partie noch eine Rechnung mit den Gästen offen. Zunächst fand der TVN aber nicht  ins
Spiel. Es waren vor allem der Spielertrainer der Gäste Martin Rockay und der Spielmacher Christian Weber die die Abwehr des TVN
ein ums andere mal überwinden konnte. In der ersten Hälfte war die Abwehr des TVN nicht bereit die notwendige Beinarbeit zu leisten,
um die beiden Angreifer der Gäste in den Griff zu bekommen. So dauerte es bis zur 11. Spielminute bis der TVN durch einen Treffer von Nils Lauer erstmals in Führung gehen konnte. Aber es fehlte immer noch die gewohnte Stabilität auf Seiten des TVN. Erst ab der 20. Spielminute nahm das Spiel die erwartete Richtung. Durch 2 Treffer von Yannick Pressmann und einen weiteren Treffer von Nils Lauer führte der TVN mit 13:10. Der Abwehr fehlte aber immer noch die letzte Stabilität. So konnte der TVN die Führung bis zur Halbzeit nicht weiter ausbauen. In die Pause ging es dann mit einer 17:14 Führung für den TVN.
In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer in der Würzbachhalle zwei Gesichter des TVN. Bis zur 38. Spielminute blieb es bei dem 3 Tore Vorsprung des TVN. Doch allmählich stabilisierte sich die Abwehr, der TVN fand zu seinem gewohnten Tempospiel zurück. Über 22:18 in der 40. Minute auf 25:19 in der 44. Minute baute der TVN seinen Vorsprung vorentscheidend aus. Ab jetzt lief die Angriffsmaschine wie gewohnt. Nur der Umstand dass der TVN zahlreiche Torchancen ungenutzt liess verhinderte ein Debakel für die Gäste. Der HC Schmelz gab sich jetzt geschlagen. So konnte der TVN seinen Vorsprung schnell weiter ausbauen. In der 55. Spielminute erzielte Maxi Bölke die 10 Toreführung für den TVN zum 31:21. Mit 2 weiteren Treffern in Folge erhöhte Maxi Bölke dann noch auf 33:21. Den Schlusspunkt setzte dann Kapitän David Leffer zum 34:21. Trainer Christian Schöller zeigte sich dann am Ende doch zufrieden. Auch wenn er in der ersten Hälfte mit dem Angagement in der Abwehr noch sehr gehadert hatte, war er mit der deutlichen Leistungssteigerung seiner Mannschaft am Ende doch zufrieden. Jetzt stehen für den TVN 2 schwere Aufgaben aufdem Spielplan. Am komenden Wochennende muss die Mannschaft zum HSV Merzig - Hilbringen. Der Abstieger aus der Oberliga RPS hat sich zwischenzeitlich stabilisiert und gehört zur Spitzengruppe der Saarlandliga. Eine Woche später kommt es dann zum Gipfeltreffen in der Würzbachhalle. Dann ist der Tabellenführer HWE Homburg zu Gast. Um in den beiden Spielen zu bestehen muss sicher eine Leistungssteigerung her.
 
TVN: Stefan Dressler, Björn Feit; Markus Eschenbaum, Fabian Germann, Max Junius, Yannick Pressmann 3, Julian Ternette 1, Nils Lauer 2, David Leffer 8, Maxi Bölke 11/4, Johannes Leffer 7, Thorsten Bas 1:   

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Zu Beginn der Rückrunde war am vergangenen Samstag die HF Illtal 2 in der Würzbachhalle zu Gast. Die Gäste stehen derzeit auf einem der beiden Abstiegsplätze. Also von der Papierform her eine klare Sache für den TVN. Eine Woche nach der überraschenden Qualifikation für das Pokalfinalezeigte zeigte das Team des TVN wie so oft in dieser Saison zu Hause seine beiden Gesichter. Die Gäste begannen die Partie mit enorm hohem Tempo und hatten mit Yannick Jungblut auch einen Spieler, der die Abwehr des TVN ein ums andere mal erfolgreich überwinden konnte. In der 6. Spielminute führten die Gäste dann mit 2:5. Der TVN war im Angriff und Abwehr zu passiv. So konnten die Gäste bis zur 11. Minute beim Spielstand von 5:8 halten. Jetzt sollte die beste Phase des TVN in der ersten Halbzeit folgen. Bis zur 17. Spielminute drehte der TVN die Partie und ging mit 10:8 in Führung. In dieser Phase waren es die jungen Spieler des TVN wie Yanick Pressmann, Nils Lauer und Max Junius die dafür sorgten dass der TVN seine Führung auf 12:9 auf 16:10 ausbauen konnte. In der 2. Hälfte zeigte sich dann der TVN zu Beginn von seiner besten Seite. Bis zur 37. Minute baute der TVN schnell die Führung auf 22:12 aus. Das Spiel schien bereits entschieden. In der Folge versäumte es der TVN den Vorsprung weiter auszubauen. Ein ums andere mal wurde beste Torchancen ausgelassen, und die Gäste nutzten das um den Vorsprung des TVN zu verringern. Auch die Abwehr des TVN wurde jetzt wieder zu passiv und liess die Gäsphase zu einfachen Treffern aus dem Rückraum kommen. In der 57. Minute hiess es dann nur noch 30:28 für den TVN. In dieser Phase war es vor allem Johannes Leffer der mit einer Routine die Schwachstelle in der Abwehr der Gäste suchte und sich im 1:1 mehrfach durchsetzen konnte und 2 entscheidende Treffer erzielen konnte. Am Ende verwaltete der TVN den Heimsieg und setzte sich ohne zu glänzen doch letztlich verdient mit 32:30 gegen die HF Illtal 2 durch.
Am kommenden Wochende steht geich das nächste Heimspiel für den TVN an. Am Samstag ist dann um 18.00 Uhr der HC Schmelz in der Würzbachhalle zu Gast. Hier hat der TVN noch etwas gut zu machen. Im Hinspiel musste der TVN eine etwas überraschende Niederlage einstecken.
TVN: Björn Feit, Stefan Dressler, Nils Lauer 4, Max Junius 4, Johannes Leffer 7, Peter Resch 1, Julian Ternette 1, Thorsten Bas, Maxi Bölke 9, Yannick Pressmann 2/2, Fabian Germann, David Leffer 2, Tobias Seoler 2:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Samstag sollte die 2. Welle des TVN um 16.00 Uhr zu Hause gegen den TV Birkenfeld 2 antreten. Offensichtlich hat der Gegener aber Probleme eine spielfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Aus diesem Grund hat der TV Birkenfeld heute Morgen schriftlich die PArtie abgesagt.

Somit verbleiben nur noch 2 Partien an diesem Spieltag. Die 1. Mannschaft trifft um 18.00 Uhr auf den HC Schmelz und hat hier vom Hinspiel noch etwas gut zu machen. Um 20.00 Uhr trifft die "Allstartruppe" des TVN, die 3. Männermannschaft auf den ASC Quierschied 2. Es lohnt sich also auf jeden Fall den Weg in die Würzbachhalle einzuschlagen.

TVN - Handball

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TVN ist immer für eine Überraschung gut. So auch gestern beim 2. Halbfinalturnier der Bank1Saar Handball Trophy in der Zweibrücker Westpfalzhalle. Im ersten spiel traf der TVN gleich auf die Gastgeber VTZ Saarpfalz. Mit einer recht deutlichen 12:25 Niederlage erwischte der TVN hier keinen guten Start in das Turnier. Bei den Zuschuern in der Halle konnte der Eindruck enstehen, dass das Team des TVN diesesmal kein Interesse an einer Finalteilnahme hatte. Aber weit gefehlt. In der 2. Partie des Turnieres besiegte die HSG Völöklingen erwartungsgemäß den TuS Brotdorf 2 mit 28:10. In der nachfolgenden Partie traf dann der TVN auf die HSG Völklingen. In dieser Partie sah man den wahren TVN. In der Partie gegen die VTZ hatte sich das Team die Kräfte für das wahrscheinlich entscheidende Spiel gegen die HSG Völklingen aufgespart. Ein cleverer Schachzug wie sich herausstellen sollte. mit einer starken Leistung bezwang der TVN die klassenhöhere HSG Völklingen mit 21:20. Damit hatte nach dem Eindruck aus der ersten Partie kaum jemand gerechnet. I nder Folge bezwang die VTZ den TuS Brotdorf 2 mit 27:9. Jetzt stand das Spiel zwischen dem TVN und Brotdorf auf dem Spielplan. Auch diese Partie entschied der TVN sicher mit 21:15 für sich. Das war schon fast die Finalteilnahme für den TVN. Im abschliessenden Spiel musste die VTZ Saarpfalz nur noch mindestens ein Unentschieden gegen die HSG Völklingen erreichen. Letztlich setzte sich die VTZ mit 18:15 gegen Völklingen durch und der TVN war als 4. Teilnehmer am Final Four in der Bank1Saar Handball Trophy fest. Herzlichen Glückwunsch an das Team! 

Am kommenden Samstag steht das erste Heimspiel im Jahr 2018 an. Der TVN empfängt dann in der Würzbachhalle um 18.00 Uhr die HF Illtal 2.

© 2018 TV Niederwürzbach Abt. Handball. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Anmeldung