Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Im Topspiel der Saarlandliga musste der TVN stark ersatzgeschwächt am Sonntag bei der HG Saarlouis 2 antreten. Kurzfristig waren noch Kapitän David Leffer und Peter Resch ausgefallen, Yannick Pressmann fehlt verletzungebedingt noch einige Wochen. In den letzten Jahren waren das immer hart umkämpfte Partien. Der TVN ging zwar gleich mit 1:0 durch Johannes Leffer in Führuing, doch danach war es zunächst die HGS 2 die das Spiel bestimmte. In der 9. Spielminute gingen die Gastgeber mit 5:2 in Führung. Bis zur 19 Spielminute konnte die HGS die Führung sogar auf 11:7 ausbauen. Zwie Minuten später hiess es sogar 12:8 für die Gastgeber. Es schien also alles auf einen Heimsieg für die HGS hinaus zu laufen. Beim Stand von 13:10 in der 23. Minute nahm TVN Coach Christian Schöller eine Auszeit um sein Team neu auszurichten. Dies schien geholfen zu haben. Innerhalb von 5 Minuten drehte das Team des TVN das Spiel und ging selbst mit 13:15 in Führung. Innerhalb dieser Phase zeigte der TVN welche Qualität in der Mannschaft steckt. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. 
Auch in der zweiten Hälfte blieb das Spiel hart umkämpft. Auf Seiten der HGS war es mit Maximilian Hartz ein TVN Eigengewächs, der mit seinen 11 Treffern fast alleine dafür sorgte, dass die HGS 2 im Spiel blieb. Die Gastgeber verkürzten immer wieder den Vorsprung des TVN, schafften es aber nicht zum Ausgleich zu kommen. In der 40. Minute erzielte Maxi Bölke das 18:21 für den TVN. Von da an konnte der TVN das Ergebnis mit viel Routine verwalten. Die Entscheidung fiel in der 52. Spielminute als Thorsten Bas den Treffer zum 22:27 für den TVN erzielen konnte. Am Ende stand für den TVN ein nicht unbedingt erwarteter aber hoch verdienter 25:29 Auswärtssieg auf dem Konto. Die Mannschaft ist also für das nächste Topspiel gerüstet. Am Samstag kommt es dann in der Würzbachhalle zum Lokalderby gegen die SGH St. Ingbert. Die SGH befindet sich derzeit wieder in einem Aufwärtstrend. Somit sind die Vorzeichen für ein Spannendes Lokalderby gegeben. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr in der Würzbachhalle.
 

TVN: Björn Feit, Stefan Dressler, Markus Eschenbaum, Johannes Leffer 7/1, Max Junius 1, Nils Lauer 4, Julian Ternette 1, Thorsten Bas 2, Maxi Bölke 8/4, Fabian Germann 6, Tobias Seiler;

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Im 3. Spiel innerhalb einer Woche war am Samstag Abend der VTZ 2 zu Gast in der Würzbachhalle. Nach en beiden Auswärstsiegen in Brotdorf und in Dillingen-Diefflen sollte die Partie gegen den Tabellenletzten aus Zweibrücken eigentlich ein lösbare Pflichtaufgabe sein. Enzsprechend war auch der Spielverlauf. Dem TVN reichte durchschnittliche Form um gegen den VTZ 2 einen souveränen Heimsieg einzufahren. Schnell war den Zuschauern in der gut besuchten Halle klar, dass die Kräfteverhältnisse deutlich zu Gunsten des TVN verteilt waren. Auch wenn usner Team etwas brauchte um in Schwung zu kommen, so führte der TVN Mitte der ersten Hälfte bereits mit 8:3. Der TVN erhöhte jetzt noch einmal das Tempo und baute seinen Vorsprung auf 12:3 aus. Ab jetzt hatte Coach Christian Schöller die Möglichkeit den jungen Spielern mehr Einsatzeten zu geben. Nur die etwas fahrlässige Chancenauswertung auf Seiten des TVN verhinderte eine klarere Führung. In die Halbzeit gingen die beiden Teams dann mit einer 13:8 Führung für den TVN.
Den Start in dei zweite Hälfte verschlief dann unser Team etwas. Der VTZ 2 kam schnell bis auf 13:10 heran. Doch jetzt zeigte der TVN wieder seine gewohnte Stärke. Die Abwehr stand wieder besser, der Torhüter hielt gut und die Gegenstösse liefen wie gewohnt. Bis zur 40. Minute schaffte es der TVN wieder die Fronten zu klären. Kapitän David Leffer erzielte hier die 20:11 Führung. In der 52. Minute erzielte Max Junius die höchste Führung im Spiel für den TVN zum 27:15. Unser Team spulte jetzt routiniert sein Programm herunter ohne unnötig Kräfte zu vergeuden. In der 58. Spielminute war es dann Nachwuchsspieler Alexander Deckarm vorbehalten in seinem ersten Heimeinsatz in der ersten Mannschaft den 30. Treffer für den TVN zu erzielen. Den Schlusspunkt setzte dann Nils Lauer zum 31:19 für den TVN. Mit 6 Punkten aus 3 Spielen innerhalb von 7 Tagen war somit der maximale Erfolg in trockenen Tüchern. Eine starke Leistung von unserem Team.
 
TVN: Björn Feit, Stefan Dressler, Markus Eshcenbaum, Nils Lauer 6, Maxi Bölke 8/4, Johannes Leffer 2, Peter Resch 1, Max Junius 2, Julian Ternette 1, Thorsten Bas 3, Alexander Deckarm 1, Fabian Germann 1, David Leffer 5, Tobias Seiler 1: 

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Nach der deutlichen Heimniederlage gegen den Tabellenführer aus Homburg musste der TVN nach der kurzen Faschingspause nun zur nächsten Auswärtspartie beim TuS Brotdorf antreten. In den letzten beiden Jahren waren das sehr umkämpfte Spiele bei denen das Team des TVN immer an die Leistungsgrenze gehen musste um zu gewinnen. Ausserdem wollte sich der TVN für schwache Leistung aus der Partie gegen Homburg etwas rehabilitieren. Die Gastgeber gingen gleich zu Beginn des Spieles mit 1:0 in Führung, daswar dann aber auch die letzte Führung des TuS Brotdorf im gesamten Match. Nun zeigte der TVN das Spiel, für das er in den letzten Jahren bekannt war. DieAbwehr mit guten Torhütern legten den Grundstein dafür, dass der TVN sein Tempospiel aufziehen konnte. Auch die Trefferquote auf Seiten des TVN war besser als in den letzten Spielen. So konnte der TVN über 2:4 und 3:6 in der 7. Minute schnell in Führung gehen. Diesen Vorsrpung verteidigte der TVN über weite Strecken der ersten Hälfte. Das Spiel war geprägt von einem hohen Tempo so dass die Treffer auf beiden Seiten in kurzen Abständen fielen. Gegen Ende der ersten Hälfte war der TVN die cleverere Mannschaft und konnte seinen Vorsprung auf 14:18 erhöhen. In die Halbzeitpause ging der TVN dann mit einer verdienten 15:19 Führung.
Auch den besseren Auftakt in Hälfte 2 erwischte das Team des TVN. Bis zur 42. Minute konnte der TVN den Vorsprung auf 17:23. Die Gstegeber hatten in dieser Phase dem TVN nicht sehr viel entgegenzusetzen. Das Team drückte weiter aufs Gas und konnte den Vorsprung auf 19:27 bis auf 20:30 in der 54. Minute entscheidend ausbauen. Am Ende stand mit 25:33 für den TVN ein hoch verdienter Auswärtssieg zu Buche. Eine erste gelungene Wiedergutmachung für die Heimspielniederlage gegen Homburg. Jetzt steht für den TVN eine intensive Woche an. Am Donnerstag muss um 20.00 Uhr das Nachholspiel beim HC Dillingen-Diefflen an, und am Samstag gleich das nächste Heimspiel gegen den VTZ Saarpflaz 2.
 
TVN: Björn Feit, Stefan Dressler, Markus Eschenbaum, Johannes Leffer 6, Max Junius 6, Nils Lauer 3, Julian Ternette, Thorsten Bas 3, Maxi Bölke 10/3, David Leffer, Phillip Leffer;  

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TVN musste am Donnerstag Abend zum Nachholspiel beim HC Dillingen-Difflen antreten. In den letzten Jahren hat der TVN dort immer die Punkte an die Gastgeber abgeliefert. Zu der Partie am Donnerstag musste der TVN ohne Fabian Germann, Yannick Pressmann und Tobias Seiler antretern. Somit standen Coach Christian Schöller nur 9 Feldspieler zur Verfügung. Der HC Dillingen-Diefflen dagegen hatte alle Mann an Bord. Wie sich im Laufe des Spieles herausstellen sollte, war dies aber keine entscheidendes Handicap für den TVN. Vor allem die prächtig aufgelegte Achse David und Johannes Leffer und Maxi Bölke bekamen die Gastgeber nie in den Griff. So führte unser Team zur Halbzeit schon sicher mit 13:19.

Auch zu Beginn der 2. Hälfte drückte der TVN mächtig aufs Tempo. In der 38. Minute hiess es bereits 16:24 für den TVN. Dieser Vorsprung war bereit spielentscheidend und blieb mehr oder weniger konstant über die gesamte Spieldauer bestehen. Die Gastgeber kamen nie näher als bis auf 5 Treffer an den TVN heran. So stand am Ende ein vor allem in dieser Deutlichkeit überraschender Auswärtserfolg mit 32:38 für den TVN auf der Anzeigetafel. Wenn nun das Heimspiel am Samstag gegen den VTZ 2 auch erfolgreich gestaltet wird, kann unser Team diese Woche mit 3 Siegen abschliessen und die Niederlage zu Hause gegen Homburg ist wieder einigermaßen wett gemacht.

TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Markus Eschenbaum, Max Junius, Maxi Bölke 11/6, Nils Lauer 3, Julian Ternette 1, Thorsten Bas 4, Alexander Deckarm, David Leffer 9, Johannes Leffer 10;

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Der TVN musste am Sonntagabend beim Tabellenzweiten der Saarlandliga, dem HSV Merzig-Hilbringen antreten. Da der als Tabellendritter nach Merzig anreiste, konnte man hier durchaus von einem Spitzenspiel sprechen. Zumindest in der ersten Hälfte war der Spielverlauf so, wie es die Tabllensituation erwarten liess. Der TVN ging in Minute 5 erstmals durch einen Treffer von Johannes Leffer mit 1:2 in Führung. So verlief die Partie erstmal weiter. Merzig konnte ausgleichen und der TVN ging wieder mit einem Treffer in Führung. Zwischen der 12. und 16. Spielminute schafften es dann die Gastgeber dem TVN die Füphrung zu entriesen und selbst mit 7:5 in Führung zu gehen.Bis zur 24. Minute konnten die Gastgeber diese Führung verteidigen. Doch kurz vor der Halbzeit kämpfte sich der TVN noch einmal heran und schaffte in der 26. Minute durch Johannes Leffer den 10:10 Ausgleich. Die Gastgeber scheiterten mit einem Siebenmeter Strafwurf am Torhüter des TVN und mit einem Doppelschlag in der 29. und 30. Minute durch Johannes Leffer ging der TVN mit 12:10 in Führung. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. 
Die zweite Hälfte verlief dann für den TVN nicht ganz so optimal. Die HSV Merzig-Hilbringen kam sehr entschlossen aus der Halbzeitpause. Dort muss es wohl laut gewesen sein in der Halbzeitpause. In der 39. Miute stand es beireits 17:13 für die Gastgeber. Der TVN wurde praktisch überrollt. Bis zur 46. Spielminute schaffte es der TVN noch einmal auf 20:17 zu verkürzen, aber mehr war an deiem Abend nicht mehr drin. Die Gastgeber bauten den Vorsprung dann wieder über 24:19 auf 27:19 in der 57. Minute spielentscheidend aus. Am Ende setzte sich die HSV Merzig-Hilbringen nicht unverdient mit 28:21 gegen den TVN durch. Auch wenn die Partie üebr wiete Strecken enger war als das Ergebnis aussagt. Am kommenden Samstag steht das nächste Spitzenspiel für den TVN auf dem Spielplan. Am Samstag um 18.00 Uhr ist dann der Tabellenführer HWE Homburg in der Würzbachhalle zu Gast. Im Hinspiel in Homburg hatte  der TVN eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Für Samstag ist hier also eine Revanche angesagt. Vor einer hoffentlich prächtigen Kulisse in der Würzbachhalle will das Team des TVN seine makelose Heimbilanz der letzten Jahre fortsetzen.
 

TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Markus Eschenbaum 1, Johannes Leffer 6, Max Junius 1, Niuls Lauer 1, Julian Ternette 1, Thorsten Bas 3, Maxi Bölke 4/1, Fabian Germann 1, Tobias Seiler, Davis Leffer 3;

© 2018 TV Niederwürzbach Abt. Handball. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Anmeldung