Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Handballverband Saar hat die beiden Halbfinalturniere in der Bank1Saar Handballtrophy vergeben. Die Spieltermine und die Gruppenaufteilung sehen wie folgt aus:

Samstag - 6. Januar 2018 – Steinrauschhalle Saarlouis – Ausrichter HG Saarlouis

Sonntag - 7. Januar 2018 – Ignatz-Roth Halle in Zweibrücken – Ausrichter VTZ Saarpfalz

Teilnehmer:

Samstag 6. Januar 2018 – Saarlouis

  • HG Saarlouis II
  • MSG HF Illtal
  • SV 64Zweibrücken
  • HSV Merzig-Hilbringen

Sonntag 7. Januar 2018 – Zweibrücken

  • VTZ Saarpfalz
  • HSG Völklingen
  • TuS Brotdorf II
  • TV Niederwürzbach

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
In der 2. Hauptrunde der Bank1Saar Handballtrophy war am Samstag die HSG Nordsaar inder Würzbachhalle zu Gast. Im Gegensatz zu der Partie in der Saarlandliga die bis zum Schluss umkämpft war, war die Pokalpartie eine sehr eindeutige Sache für das Team des TVN. Die Gäste hatte den offensichtlich nicht als erste Priorität auf dem Zettel. So traten sie beim TVN ohne Mannschaftsverantwortlichen und mit mehreren Spielern der 2. Mannschaft an. Dementsprechend verlief die Partie sehr eindeutig und entspant im Sinne des TVN. In der 8. Minute erzielte der TVN Youngster das 7:3 per Ggenstoß. In der 15, Minute war es erneut Nils Lauer der für den TVN das 12:6erzielen konnte. Im Angriff scheiterten die Gäste immer wíeder an der Abwehr oder Björn Feit im Tor des TVN. Das konnte der TVN seinerseits nutzen und baute den Vorsprung locker auf 17:6 aus. Den letzten Treffer vor dem Hlabzeitpfiff erzielte dann Max Junius zum 22:13 für den TVN.  
In der zwieten Hälfte entwickelte sich ein munteres Scheibenschiessen- Der Druck im Spiel war auf Grund der klaren Vorsprunges aus dem Spiel. Und der TVN nutzte die Gelegenheit und zeigte im Angriff den Fans in der Würzbachhalle einige schön herausgespielte Treffer. Die Gäste waren zu keiner Phase der Partie in der Lage dem TVN wirklich gefährlich zu werden. So gelang Max Junius mit einem klassichen Hattrick 3 Treffer in Folge, und der TVN baute den Vorsprung auf 27:16 aus. Über 33:17 auf 36:19 blieb der TVN weiter am Drücker. TVN Coach Christian Schöller nutzte die Glegenheit um vor allem den jungen Spielern im Kader viele Spielanteile zu geben. Und die Youngster des TVN Nils Lauer, Max Junius und Maurice Brill nutzten ihre Chnace und trugen insgesamt 16 Treffer für den TVN zum Sieg bei. Am Ende stand ein völlig ungefähdeter 44:24 Sieg fü den TVN auf der Anzeigetafel und das Team des TVN hat sich erneut für eines der beiden Halbfinalturniere qualifiziert.
 
TVN: Björn Feit, Stefan Dressler. Max Junius 6, Maurice Brill 5, Nils Lauer 5, Thorsten Bas 7, Maxi Bölke 8, Yannick Pressmann 3, Fabian Germann 3, Tobias Seiler 5, David Leffer 2: 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Die Auswärtspartie bei der HSG Nordsaar stand für den TVN unter keinem guten Vorzeichen. Mit Markus Eschenbaum, Yannick Pressmann, Tobias Seiler, Stefan Dressler und Peter Resch fehlten doch ein grosser Bestandteil der Stammformation zu dieser Partie. Die Lücken wurden mit den Nachwuchsspielern aus der zweiten Mannschaft aufgefüllt. Aber vor allem in der Abwehr sollte sich das fehlen von Markus Eschenbaum und Yannick Pressmann deutlich bemerkbar machen. Bis zur 13. Spielminute verlief die Partie sehr ausgeglichen. Die Führung wechselte ständig zwischen den beiden Teams hin und her. Jetzt folgte eine starke Phase des TVN, der durch Treffer von Maxi Bölke, Johannes Leffer und Max Junius mit 7:10 in Führung ging. Aber vor allem in der Abwehr war das Team des TVN nicht stabil genug und liess immer wieder zu leichte Treffer der HSG Nordsaar zu. Trotz allen Schwächen in der Abwehr schaffte es der TVN diese 3 Tore Führung bis gegen Ende der ersten Halbzeit zu verteidigen. In der 27. Minute gelang dem TVN Youngster das 13:16. In der Folge liess das Team des TVN aber im Angriff einige gute Chancen ungenutzt, was die Gastgeber dazu nutzen um den Vorsprung des TVN zu verkürzen. Zur Halbzeit blieb dann noch eine knappe 15:16 Führung für den TVN.
Halbzeit 2 sollte ein ständiges auf und ab für beide Teams bedeuten. Innerhalb weniger Minuten schafften es die Gastgeber die Partie auszugleichen, und der 45. Spielminute mit 18:17 in Führung zu gehen. Aber auf Seiten des TVN bleiben die Spieler ruhig und schlugen ihrerseits wieder zurück. Durch einen Treffer von Johannes Leffer und 2 Treffer von Thorsten Bas führte der TVN in der 38. Minute wieder mit 18:20. Johannes Leffer war es erneut der in der 42. Minute das 20:23 für den TVN erzielte. Aber es kam nicht die nötige Ruhe in das Spiel des TVN. Vor allem die ungewohnten Schwächen in der Abwehr sorgtn dafür, dass der TVN sich nicht spielentscheidend absetzen konnte. So schaffte es die HSG Nordsaar bis zur 49. Minute wieder auf 24:24 auszugleichen. In der 51. Minute gingen die Gastgeber sogar mit 26:25 in Führung. Aber auch jetzt steckte der TVN nicht auf und kämpfte sich wieder zurück. David Leffer brachte den TVN in der 53. Minute wieder mit 26:27 in Führung, und Johannes Leffer erzielte in der 58. Minute das 27:28. Das Spiel stand jetzt auf Messers Schneide. Die Gatsgeber gleichen in der 59. Spielminute wieder zum 28:28 aus. Dem TVN gelang dem TVN durch Max Junius wiederum das 28:29, und die HSG glich 15 Sekunden vor Schluss zum 29:29 aus. Der TVN hatte aber noch einen Angriff um den Sieg einzufahren. 10 Sekunden vor dem Schlusspfiff erheilt der TVN einen Freiwurf durch die Schiedsrichter zugesprochen. Alle Anwesenden in der Halle rechneten jetzt mit einem Abschluss durch MAxi Bölke oder Johannes Leffer, doch der Ball kam zu Julian Ternette an der Kreis und dem gelang 4 Sekunden vor dem Schlusspfiff der Siuegtreffer zum 29:30 Auswärtssieg für den TVN. In dem Schlussgetümmel liessen die Schiedsrichter dann noch 4 Sekunden nachspielen, doch den Gästen gelang kein Treffer mehr und das Team des TVN konnte feiern.
Am kommenden Samstag steht das nächste Heimspiel für den TVN an. In der Würzbachhalle ist dann der SV 64 Zweibrücken in der Würzbachhalle zu Gast. Das Spiel findet wie gewohnt um 18.00 Uhr in der Würzbachhalle statt.
 
TVN: Björn Feit, Tobias Deutsch, Johannes Leffer 7/1, Max Junius 2, Nols Lauer 2, Julian Ternette 1, Pascal Paul, Thoprsten Bas 4, Maxi Bölke 8/1, Maurice Brill 1, Fabian Germann, David Leffer 5, Phillip Leffer; 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Am Samstag trafen in der Würzbachhalle der Tabellendritte der Saarlandliga, der TVN, auf den Tabellenzweiten SV 64 Zweibrücken 2. Mit einem Sieg konnte der TVN auf Platz in der Tabelle vorrücken. Es sollte iene harte Nuss werden, die das Team des TVN hier zu knacken hatten. Am Ende sollte sich ein echtes Topspiel in der gut gefüllten Würzbachhalle entwickeln. Der TVN erwischte einen hervorragenden Start in die Partie. Im Gegensatz zur Partie eine Woche zuvor in Nordsaar waren alle Spieler auf Seiten des TVN wieder im Kader. Durch Treffer von Johannes und David Leffer und Yannick Pressmann führte der TVN schnell mit 3:0. Vor allem der Torhüter der Gäste war es, der mit mehreren Paraden in der Anfangsphase verhinderte, dass der TVN frühzeitig von den Gästen absetzen konnte. In der Abwehr liess das Team des TVN die notwendige Zweikampfstärke vermissen, was der jungen Mannschaft der Gäste entgegen kam. In der 11. Spielminute glichen die Gäste zum 5:5 aus, und gingen kurz darauf erstmals beim 5:6 in Führung. So ging es dann auch im weiteren Spielverlauf weiter. Die Führung wechselte ständig zwischen den beiden Teams hin und her. Der TVN scheiterte ímmer wieder mit besten Torchancen am starken Gästetorhüter Alex Semar. Doch der TVN blieb ruhig und legte zum Ende der ersten Hälfte noch einmal etwas zu. Durch Treffer von Johannes Leffer und Peter Resch ging der TVN bis zur 28. Spielminute mit 14:12 in Führung. Die Gäste verkürzten umgehend auf 14:13. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Yannick Pressmann noch das 15:13. So ging es dann in die Kabinen.  
In der zweiten Halbzeit sollte sich die Partie noch einmal steigern. Das junge Gästeteam kam hellwach aus der Kabine und konnte bis zur 32. Minute zum 15:15 ausgleichen. Durch Treffer von Thorsten Bas zum 17:16 und Peter Resch zum 18:17 in der 38. Minute kämpfte derTVN sich wieder zurück. Doch die Gäste liessen nicht locker und gingen ihrerseits wieder mit 18:19 und 19:20 in Führung. In der 43. Minute hiess es dann sogar 20:22 für die Gäste. Jetzt folgte aber die stärkste Phase des TVN. Thorsten Bas glich in der 45. Minute zum 22:22 aus und sorgte dann auch gleich für das 23:22. Durch 2 weitere Treffer von Maxi Bölke und Johannes Leffer baute der TVN seine Führung vorentscheidend auf 25:22 aus. Die Gäste kamen jetzt nicht mehr näher als auf 2 Greffer an den TVN heran. Das Team des TVN zeigte jetzt auch echte Spielfreude und den Fans in der Halle wurde ein schön herausgespielter Treffer nach dem anderen geboten. Maxi Bölke erzielte das 27:23 und Johannes Leffer gelang in der 54. Minute das 29:25. Das Spiel war jetzt entschieden. Am Ende stand ein 32:27 Sieg für den TVN auf der Anzeigetafel und der TVN kletterte auf Tabellenplatz 2. Die Zuschauer in der Halle hatten ein echtes Spitzenspiel der Saarlandliga zu sehen bekommen.
Am kommenden Samstag steht ein weiteres Heimspiel für den TVN an, diesesmal aber im Pokal. Am 25.11. trifft der TVN hier erneut auf die HSG Nordsaar. Mit einem Sieg würde sich der TVN erneut für ein Halbfinale qualifizieren. Das Spiel findet wie gewohnt um 18.00 Uhr statt.
 
TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Markus Eschenbaum, Nils Lauer 2, David Leffer 4, Yannick Pressmann 4, Maxi Bölke 4, Peter Resch 6, Julian Ternette 2, Fabian Germann, Thorsten Bas 5, Max Junius, Tobias Seiler, Johannes Leffer 5;  

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Nach der unglücklichen Niederlage letzte Woche in St. Ingbert hatte das Team des TVN im nächsten Heimspiel gegen die HSG Saarbrücken direkt die Möglichkeit zur Wiedergutmachung. Und der TVN hat prompt geliefert. Maxi Böke war aus den Urlaub wieder zurück, was sowohl in der Abwehr als auch im Angriff dem Team des TVN zusätzliche Stabilität verlieh. Den besseren Start in die Partie erwischten zunächst aber die Gäste. In der 9. Spielminute hiess es 4:6 für die HSG. Durch 2 Treffer in Folge glich der TVN aber unmittlebar wieder aus. Ab dieser Phase lief es beim TVN vor allem in Angriff immer bessser. Stefan Dressler im Tor sorgte dafür dass die Torquote der Gäste gering ausfiel. Durch drei toll herausgespielte Treffer von Max Junius, Maxi Bölke und Johannes Leffer ging der TVN bis zur 13. Spielminute mit 9:6 in Führung. Jetzt lief es wirklich rund im Angriff des TVN konnte seinen Vorsprung jetzt stetig ausbauen. Durch einen Treffer von Yannick Pressmann hiess es dann in der 26. Minute 15:9. Abwehr und Torhüter des TVN liessen bei den Gästen jetzt kaum noch etwas zu. Mit einer deutlichen 16:10 Führung für den TVN ging es dann in die Kabine.
Die zweite Hälfte sollte ähnlich dominant für den TVN verlaufen wie die erste. Über 20:12 durch Maxi Bölke in der 39. Minute und das 22:12 durch David Leffer in der 41. Minute blieb das Team des TVN weiter am Drücker. Zu diesme Zeitpunkt war das Spiel praktich entschieden. Coach Christian Schöller nutzte die Gelegenheit um allen Spielern Spielanteile zu geben, und trotzdem gab es keinen Einbruch im Spiel des TVN. In der 50. Spielminute erzielte David Leffer die höchste Führung im Spiel für den TVN zum Stand von 26:15. est des Spieles ist dann auch schnell erzählt. Der TVN brachte die souveräne Führung durch bis zum Schlusspfiff und ging völlig verdient mit 30:20 als Sieger vom Platz.
Am kommenden Samstag steht die schwere Auswärstpartie bei der HSG Nordsaar auf dem Spielplan. Auch das waren in den letzten Jahren immer heisse Duelle. Das Spiel findet um 20.00 Uhr im Sportzentrum Marpingen statt.
 
TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Markus Eschebaum, Peter Resch 2, Max Junius 2, Nils Lauer 2, Julian Ternette 1, Thorsten Bas, Maxi Bölke 11/5, Yannick Pressmann 2, Fabian Germann, Tobias Seiler, David Leffer 5, Johannes Leffer 5:
© 2018 TV Niederwürzbach Abt. Handball. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Anmeldung